„Stick and Place“ – Methode

„Stick and Place“ – Methode:  Das Einsetzen der Grafts in den Empfangsbereich / die Haarlinie

Für eine Sichere und effektive Transplantation Ihrer Grafts 

Beim Prozess des Einsetzens der Haarfollikel in das Transplantationsgebiet kommt im HLC (Hairline Clinic) Haartransplantation-Zentrum Türkei eine besondere Methode zum Einsatz: die sogenannte „Stick and Place-Technik“. Während in vielen anderen Kliniken die Öffnungen /Lateral-Slits auf herkömmliche Weise vorbereitet werden, indem zunächst das gesamte Empfangsgebiet mit mikrochirurgisch kleinen Öffnungen durch ein Skalpell präpariert wird, wird bei der „Stick and Place“-Methode jede Empfangsöffnung einzeln bzw. separat vorbereitet. In die unmittelbar vorbereitete Öffnung wird sogleich das Haarfollikel eingesetzt anstatt zunächst bis zu 1000 Öffnungen in einem eigenen Schritt vorzubereiten. Dadurch können die Grafts sicher und vor der oberflächigen Wundheilung in die Öffnungen des Empfangsgebiets transplantiert werden, um eine schnellere Blutversorgung zu gewährleisten. Obwohl diese Methode arbeits- und zeitintensiver als gewöhnliche Sammelöffnungen ausfällt, legt die HLC (Hairline Clinic) besonderen Wert auf die „Stick and Place“-Technik, weil sie die Chancen einer erfolgreichen Anwuchsrate maßgeblich erhöht.

Die richtige Methode zum Einsetzen der Grafts ist nur einer von vielen Gründen, die zu einer erfolgreichen Haartransplantation beitragen. Daher laden wir Sie gerne dazu ein, mehr über sichere Methoden und Standards bei einer Haartransplantation zu erfahren, die zum Erfolg einer Behandlung beitragen und Risiken minimieren helfen. Was unterscheidet das HLC (Hairline Clinic) Haartransplantation-Zentrums Türkei von anderen Kliniken? Lesen Sie mehr über die Besonderheiten im Kapitel „HLC Fakten“!